über uns
Dienstleistung
Überzeugung

Phasenplan
Projektanfrage
Kontakt

Grundlagen
       Glossar
       Warenklassen
       Markenpraxis

       FAQ
       Links
Markenpraxis
Folgend werden sinngemäss die Eckpunkte der Markenpraxis dargelegt. Die Ausführungen stützen sich auf den Leitfaden für Markenfragen des IGE in Bern.

Bei konkreten Sachfragen sollten spezialisierte Markenanwälte beigezogen werden. Wir klären Ihr Anliegen gerne in Zusammenarbeit mit den uns verbundenen Markenanwälten ab.

Markenarten
Entstehung des Markenschutzes
Umfang des Markenschutzes
Funktion der Marke
Inhalt der Marke
Widerspruchsverfahren
Dauer und Verfall des Markenschutzes
Markenarten
Marken sind rechtlich besondere Zeichen, die Waren/ Dienstleistungen eines Unternehmens gegenüber solcher anderer Unternehmen unterscheiden. Markenrechte sind geistiges Eigentum, sogenannte immaterielle Monopol-rechte und damit veräusserbar (z.B. Verkauf; Lizenzvergabe). Der Gesetzgeber unterscheidet primär drei Arten von Marken:

Wortmarken:
Umfassen alle Wörter in üblicher Gross- und/ oder Kleinschreibung sowie übliche Schrift- und Tastaturzeichen (z.B. +,�, !, @ etc.). Die Namensentwicklung betrifft ausschliesslich
diese Markenart.

Kombinierte Marken:
Wörter in unüblicher Schrift oder kombiniert mit einer Grafik.

Bildmarken:
Bildmarken bestehen aus einer Grafik allein.

Legende:
BGE : Bundesgerichtsentscheid
Kl.: Waren- und Dienstleistungsklasse
BVGer: Bundesverwaltungsgericht
MschG : Markenschutzgesetz
IR: Internationale Registrierung